Zahnersatz

Zahnersatz ist der Sammelbegriff für jegliche Form des Ersatzes fehlender natürlicher Zähne. Je nach Größe der zu versorgenden Lücke kann zwischen festsitzendem und herausnehmbarem Zahnersatz unterschieden werden. Festsitzenden Zahnersatz wendet der Zahnarzt an, wenn die Lücke nicht groß ist. Herausnehmbarer Zahnersatz wird vom Zahnarzt eingesetzt, wenn viele Zähne verloren gegangen sind.

Festsitzender Zahnersatz: Kronen und Brücken

Kronen werden vom Zahnarzt eingesetzt, wenn die Wurzel eines Zahnes intakt, die natürliche Zahnkrone aber durch Karies stark zerstört oder abgebrochen ist. Sie dient dem Schutz des Restzahnes und stellt die Kaufunktion und Ästhetik wieder her.
Brücken setzt der Zahnarzt bei Patienten ein, die kleinere bis mittelgroße Zahnlücken haben.
Der Zahnersatz wird an den gesunden Zähnen befestigt, dazu werden diese vorher beschliffen, um der neuen Brücke bzw. Zahnkrone als „Pfeiler“ zu dienen.
Viele Arten von Kronen und Brücken können auch auf einem oder mehreren Implantaten fixiert werden.

Möglichkeiten:

Kronen

  • Teilkronen
  • Vollkronen
  • Vollkeramikkronen
  • Veneers (Verblendschalen)

Brücken

  • Adhäsivbrücke (Klebebrücke) / „Maryland-Brücke“
  • Geteilte Brücke
  • Keramikverblendbrücke
  • Kunststoffverblendbrücke
  • Suprakonstruktion auf Implantaten
  • Zinkoxid-Zahnersatz

Inlay/Onlay/Overlay

  • außerhalb des Mundes hergestellte Zahnfüllung
  • aus Gold oder Keramik

Herausnehmbarer Zahnersatz

Lücken können auch durch Teilprothesen geschlossen werden. Der abnehmbare Zahnersatz wird dabei meist mit Metallklammern befestigt. Die Zähne stehen in einer rosafarbenen Basis aus Kunststoff und können somit zum Reinigen herausgenommen werden. Dabei leisten die meisten Krankenkassen einen erheblichen Kostenzuschuss.

Komplett zahnlose Kiefer können mit Totalprothesen versorgt werden. Sie bestehen aus Kunststoff und halten durch Saugwirkung am Kiefer. Wenn keine Behandlung durch Implantate in Frage kommt, ist dies die einzige Möglichkeit der Versorgung des zahnlosen Kieferknochens.

Je nach Behandlungsfall und Patientenwunsch können auch beim komplett zahnlosen Kiefer implantatgetragene Lösungen angewandt werden.

Möglichkeiten:

  • Teilprothese
  • Übergangsprothese: Interimsprothese / Klammerprothese
  • Modellgussprothese
  • Immediatprothese
  • Vllprothese (auch: Totalprothese)
  • auf Implantaten
  • ohne vorherige Implantate, auf der Oberfläche anhaftend